Niko Schlenker

Der 1960 in Stendal geborene Sohn des Kirchenmusiker-Ehepaares Manfred und Ursula Schlenker erlernte schon früh das Geige- und Klavierspiel. Er war als Jugendlicher Mitglied in einer Vielzahl von Kirchenbands und spielte mehrere deutschlandweite Kirchentourneen. In Greifswald studierte er nach der Schule Kirchenmusik und danach Klavier bei Prof. Manfred Schmitz an der Weimarer Musikhochschule. 1987 zog er nach Freiburg und arbeitete als Instrumentallehrer.

Dort begann er mit seiner erfolgreichen Karriere als Chorleiter. Ab 1990 tourte er als Pianist und durch französische Piano-Bars. Den renommierten U.S.A. Mass Choir begleitete er auf der Hammond-Orgel. Weitere Inspirationen sammelte er in afrikanischen Bands. Seit 1996 wohnt Niko Schlenker bei Köln und widmet sich erfolgreich als Arrangeur, Chor- und Workshopleiter der Gospelmusik. Besonders orientiert er sich dabei an der kreativen neuen amerikanischen Gospelszene. Er war musikalischer Leiter des bekannten Living Gospel Choir (CD „Tell The World“) und begleitete das Musical „Oh Happy Day“. 2006 gründete er die Angelic Gospel Singers, die Chöre Joy of Gospel und River of Joy. Inspiriert durch seinen christlichen Glauben gilt Niko Schlenker als der derzeit kreativste und produktivste Gospelkomponist Deutschlands.

Mit seinem Vokalquartett The Angels und anderen renommierten Gospelkünstlern produzierte er die Alben „Reasons“, „New Day – New Song“, „Greater Than Anything“ und „Life in 4D“.

 


Niko Schlenker bei ZebeMusic:

www.gospel-workshop.de

ZebeMusic