Markus Gück

Markus Gück

Markus Gück, Jahrgang 1974, stammt aus Kassel, wo er seit seinem 11. Lebensjahr Oboenunterricht erhält und sowohl im kirchenmusikalischen Bereich als auch in Schulmusicalproduktionen prägende Erfahrungen sammelt. Mit 16 Jahren beginnt er eine Chorleiterausbildung in Schlüchtern, die später durch die Weiterbildung zum C-Kantor für Popularmusik ergänzt wird. Es entstehen erste Kompositionen für Band, Musicalsongs und Chorarrangements. Ab 1996 studiert Markus Gück Schulmusik an der Hochschule für Musik Mainz, später folgt bis 2001 das Diplom- Studium. In diesen Jahren prägen sowohl klassische Projekte die Ausbildung (Oboe, Ensembleleitung, Gesang), aber immer auch Popularmusik (Saxophon, Piano), Jazz und Gospel im Besonderen.

Von 2000 bis 2016 leitet Markus Gück das Vokalensemble Prisma vokal, mit dem er ein im Rhein-Main-Gebiet einzigartiges Profil „Gospeljazz“ entwickelt. Seine Arrangements für den Chor werden jahrelang im Spannungsfeld Konzert und Gottesdienst aufgeführt, später auch aufgenommen. Bei ZebeMusic erschien das Album Gospeljazz, das Chorstück Let Your Voice Be Heard sowie die Choralbearbeitung Die Nacht ist vorgedrungen.

Markus Gück arbeitet seit 2003 als Lehrer an einem Wiesbadener Gymnasium mit Schwerpunkt Musik, wo er die überregional renommierte BigBand der Jazzabteilung leitet. In seiner Kirchengemeinde (Auferstehungskirche Mainz) nimmt er die kirchenmusikalische Leitung wahr und arrangiert für unterschiedliche Gruppierungen (Band CrossOver, Streicherensemble, Kinderchor, Kindermusical). Daneben ist er in neuen Ensembles musikalisch aktiv, etwa als Pianist mit dem Sacred Jazz Quartett oder als Sänger und Pianist mit dem Vokaltrio GoodCompany.

Schwerpunkt seiner Arbeit ist die kreative Verbindung musikalischer Genres und ihrer Musiker im Sinne einer lebendigen Begegnung: das gilt für Konzert ebenso wie für Klassenraum oder Gottesdienst.